Anbindung an Schulen

Open MINT Labs lädt Sie mit Ihrer Klasse in unsere virtuellen Labore ein. Dort warten spannende Versuche, die authentische Einblicke in die Laborarbeit an Hochschulen geben. Dabei werden die Lernenden selbst zum Experimentator: Anhand von interaktiven Animationen, Simulationen oder Videos erforschen Ihre Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche Gesetze. Und auf die Schülerfrage „Wozu braucht man das überhaupt?“ liefern ganz reale Anwendungsbeispiele aus der Industriewelt anschauliche Antworten.

Im Verbundprojekt Open MINT Labs entwickeln und evaluieren wir virtuelle Lerneinheiten zur Unterstützung der natur-/ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen-labore sowie der Hochschullehre der einführenden Semester. Hauptadressat sind Studierende der Disziplinen Physik, Chemie, Biologie, Elektrotechnik, Maschinenbau sowie Bauingenieurwesen. Dank der virtuellen Angebotsform profitieren die Studierenden von einer flexiblen Vor- und Nachbereitung ihrer Praktika.

Besonderen Wert legen wir auf labor- und mediendidaktische Gesichtspunkte. Demnach sind alle OML-Lerneinheiten als Gesamtkonzept angelegt, welches den Lernenden während seines Lernprozesses – begonnen mit dem Aneignen von theoretischen Grundlagen, über Anwenden und Transfer des Gelernten – motivierend und aktivierend begleitet. Gleichzeitig fördern die virtuellen Labore die Ausprägung von Selbstlernkompetenz.

Aufgrund ihres Grundlagen-Charakters bieten sich Themen verschiedener virtueller OML-Lerneinheiten auch besonders gut für den schulischen Unterricht an. Um dies auf die Zielgruppe Schülerin oder Schüler maßzuschneidern, erfolgt im Allgemeinen eine zusätzliche didaktische Reduktion.

Nach dem Einsatz erster Pilotlabore möchten wir einige unserer virtuellen Lerneinheiten auch gerne regionalen Schulen zur Verfügung stellen. Denn eines unserer Projektziele will nicht nur das Interesse an MINT-Gegenständen wecken, sondern die wissenschaftliche Auseinandersetzung damit nachhaltig stärken.

Ansprechen möchten wir daher alle Lehrkräfte von MINT-Fächern an weiterführenden Schulen (i.d.R. Gymnasialen Oberstufen) in Rheinland-Pfalz bzw. an „Partnerschulen“ in den benachbarten Bundesländern. Wenn Sie ein virtuelles Labor gerne in Ihrer Klasse als modernes Lehr- und Lernmittel einsetzen möchten, freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

Eine Übersicht mit unseren virtuellen OML-Lerneinheiten, welche für den MINT-Unterricht an Schulen vorgesehen sind, haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

  • Analytische Chemie: Die Titration
  • Klassische Mechanik: Die Luftkissenbahn

» Sprechen Sie uns an.